Suchfunktion

30.07.2019

Leiterin / Leiter des Referats 24 „Fächer- und schulartübergreifende Themen (Aus- und Fortbildung)“

Am Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) in Leinfelden-Echterdingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

der Leiterin / des Leiters des
Referats 24
„Fächer- und schulartübergreifende Themen
(Aus- und Fortbildung)“

in der Besoldungsgruppe A 16 zu besetzen.

Das ZSL bildet den institutionellen Rahmen für ein wissenschaftsbasiertes, zentral gesteuertes und auf Unterrichtsqualität fokussiertes Ausbildungs-, Fortbildungs- und Unterstützungssystem für alle allgemein bildenden und beruflichen Schulen in Baden-Württemberg.

Ihr Aufgabenfeld:

Im Referat 24 liegt die Verantwortung für die Nutzung digitaler Medien in allen Bereichen der Aus- und Fortbildung. Dazu gehört die Entwicklung von Konzepten des Blended-Learning in enger Abstimmung mit den für die Lehreraus- und -fortbildung verantwortlichen Referaten des ZSL. Darüber hinaus ist das Referat zuständig für fachübergreifende und pädagogische Themen wie Klassenführung, Demokratiepädagogik und Extremismusprävention.

Im Bereich der digitalen Bildung gehören u.a. die Entwicklung und Bereitstellung eines Unterstützungssystems im Medienbereich, die Entwicklung von Konzepten zur Lehrkräfteaus- und -fortbildung zum Thema Digitalisierung und die Bereitstellung von wissenschaftlich fundierten Informationen zum wirkungsvollen Einsatz digitaler Medien im Unterricht zu Ihrem Aufgabenbereich.

Neben der Entwicklung adressaten- und themenbezogener Aus- und Fortbildungsformate verantworten Sie die Entwicklung und Bereitstellung von Begleit- und Zusatzmaterialien zu diesen übergreifenden Themen.

Was müssen Sie mitbringen?

  • Sie haben ein dem Amt angemessenes Hochschulstudium absolviert (Mastergrad oder gleichwertiger Abschluss), vorzugsweise in den Bereichen Lehramt und Pädagogik.
  • Sie verfügen über einen großen fachlichen Erfahrungshintergrund in der Entwicklung von Konzepten im Bereich der Digitalisierung und der Lehrerbildung.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Sie verfügen über umfassende Kenntnisse des baden-württembergischen Bildungssystems und können komplexe, bildungspolitische Fragestellungen schnell durchdringen.
  • Sie verfügen über ausgeprägte analytische Fähigkeiten.
  • Sie haben Leitungs- und Verwaltungserfahrung.
  • Sie verfügen über eine hohe Entscheidungskompetenz.
  • Sie übernehmen verbindlich Verantwortung.
  • Sie sind in der Lage, den Aufbau des Referats durch geeignete Konzepte und Maßnahmen sowie fachliche Impulse zu gestalten.
  • Sie verfügen über die Fähigkeiten zu priorisieren und effiziente Strukturen aufzubauen.
  • Sie haben eine hohe Leistungsbereitschaft, Motivationskraft gegenüber Mitarbeitenden und sind ein glaubwürdiger Ansprechpartner für alle Beteiligten.
  • Auch unter Belastung agieren Sie zuverlässig und stets kooperativ.

Was bieten wir Ihnen?

Wir bieten Ihnen ein vielfältiges Aufgabenspektrum und große Gestaltungsmöglichkeiten. Das Referat 24 wird ca. 12 Mitarbeitende unterschiedlicher Professionen umfassen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, für die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften in Bezug auf überfachliche Themen evidenzbasierte Lösungen zu entwickeln. Durch die enge Verzahnung mit dem Institut für Bildungsanalysen (IBBW) können Sie Ihre passgenauen und innovativen Angebote wissenschaftlich fundiert entwickeln und evaluieren.

Die Stelle ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in A 16 besoldet. Sofern die Voraussetzungen für eine Übernahme ins Beamtenverhältnis nicht vorliegen, erfolgt die Einstellung im Arbeitnehmerverhältnis in Abhängigkeit der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Kontakt:

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen

  • Frau Winkler, Leiterin der Abteilung 2 – Grundsatz, Aus- und Fortbildung, Pädagogische Querschnittsthemen (Tel. 0711-21859200) oder
  • Frau Zirenner, Leiterin der Abteilung Zentrale Dienste (Tel. 0711-21859101)

gerne zur Verfügung.

So bewerben Sie sich:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen per E-Mail (zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 10 MB) bis spätestens 2. September 2019 an poststelle@km.kv.bwl.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform gelöscht. Wenn Sie bereits im Kultusbereich Baden-Württembergs arbeiten, informieren Sie bitte Ihre Vorgesetze / Ihren Vorgesetzten über Ihre Bewerbung.

Dem Land Baden-Württemberg ist die Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen ein wichtiges Anliegen. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungsverfahren finden Sie unter folgendem Link: www.km-bw.de/DatenschutzBewerbungen.

Weiterführende Informationen zum Qualitätskonzept finden Sie hier:

https://www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Schule/Qualitaetskonzept


Stellenanzeige im PDF-Format zum Download.

Fußleiste