Katholische Religionslehre - Gymnasium

Katholische Religionslehre - Gymnasium

Schülerinnen und Schüler stehen heute und in Zukunft vor den Herausforderungen einer immer komplexer werdenden Welt. Die Corona-Krise konfrontiert gerade alle Menschen mit den Grundfragen der menschlichen Existenz, wie z.B. der Bedrohung des Lebens, der Frage nach Beziehungen, auch nach weltweiter Solidarität.

Das Fach Katholische Religionslehre möchte einen wichtigen Beitrag zur Orientierung in Hinsicht auf diese Herausforderungen leisten. Religionsunterricht in Zeiten der Corona-Krise als Fernunterricht erlaubt zwar nicht wie im Präsenzunterricht eine gemeinsame Auseinandersetzung mit Lebens- und Glaubensfragen, kann aber nichtsdestoweniger das selbstständige Urteilen, Bewerten und Entwickeln von Problemlösungen bei den Schülerinnen und Schülern fördern. 

Glaube, Liebe, Hoffnung

Wichtig ist, dass bei der Aufgabenerstellung im Fernunterricht neben der Erarbeitung von Wissen der christlichen Glaubenstradition und anderer Überzeugungen auch Aufgaben vorgelegt werden, die die Schülerinnen und Schüler durch lebensweltliche Anbindung anregen, kritisch nachzudenken und sich eine eigene Meinung zu bilden. An vielen Schulen bieten auch interaktive Plattformen, z.B. mit Foren, die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion.


 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.