Foto: Psychologin macht sich Notizen

Foto: Finger wählt im Menü

Foto: gelebete Inklusion in einer Schulklasse

Foto: Berater, Mutter und Tochter im Gespräch

:

Beratung

Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) entwickelt und steuert differenzierte und passgenaue Beratungs- und Unterstützungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen. Dabei werden verschiedene Bedarfe, Fragestellungen und Problemlagen in den Blick genommen, die im Kontext Schule auftreten können.

Die Angebote richten sich an

  • Schulleitungen,
  • Kollegien,
  • Lehrkräfte,
  • Schülerinnen und Schüler,
  • deren Erziehungsberechtigte sowie
  • weitere am Schulleben Beteiligte.

Damit wird das Schulsystem in Baden-Württemberg in vielfältiger Weise gestärkt.

Die Regionalstellen des ZSL koordinieren und erbringen folgende Beratungs- und Unterstützungsleistungen vor Ort:

  • themenspezifische individuelle oder gruppenbezogene Beratungsangebote,
  • Fachfortbildungen,
  • Prozessbegleitungen der Schul- und Qualitätsentwicklung

Ergänzend werden Schulen im Rahmen der Krisennachsorge bei Gewaltvorfällen unterstützt.

Zentrale Ziele des ZSL sind die konzeptionelle Weiterentwicklung der Unterstützungsleistungen sowie die Professionalisierung der Beratungs- und Unterstützergruppen.

Strukturelle Verortung am ZSL

Die in der Rubrik „Beratung“ beschriebenen Aufgaben werden am ZSL von Abteilung 5 „Beratung“ wahrgenommen (siehe auch das Organigramm des ZSL).

Inhalte der Rubrik „Bedarf und Planung“
  • Bedarf und Planung

Dem ZSL obliegt die Gesamtkoordination der regionalen Einheiten im Bereich Beratung mit den dort verorteten Leitstellen pädagogische Unterstützung (LPU). Die Bedarfsplanung erfolgt auf Basis von Steuerungsdaten, bildungspolitischen Vorgaben sowie systematischen Bedarfsanalysen.

  • Berufliche Orientierung

Das ZSL stellt Unterstützungs- und Fortbildungsangebote zur beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern bereit.

  • Schulpsychologische Dienste

Zu den Unterstützersystemen der Schulpsychologischen Dienste gehören Psychologische Schulberaterinnen und -berater an den Regionalstellen des ZSL, die Schulpsychologischen Beratungsstellen sowie Beratungslehrkräfte an den Schulen.

  • Krisennachsorge

Die Schulpsychologischen Beratungsstellen bieten Unterstützung bei der Krisenvorsorge und -nachsorge.

  • Schullaufbahnberatung

Im Bereich der Schullaufbahnberatung entwickelt das ZSL bedarfsgerecht und evidenzorientiert Beratungsangebote zu bildungsbiografischen Übergängen. 

  • Unterstützungs- und Förderbedarfe

Das ZSL konzipiert Unterstützungsangebote zur schulischen Bildung von Kindern und Jugendlichen mit zusätzlichen Förderbedarfen. Ziel ist, dass Schülerinnen und Schüler mit Benachteiligungen, Beeinträchtigungen, Behinderungen und chronischen Erkrankungen in ihrer schulischen Bildung ein höheres Maß an Aktivität und Teilhabe erreichen. Zudem entwickelt das ZSL Angebote zur Begabtenförderung.

  • Schulentwicklung

Das ZSL konzipiert bedarfsgerechte, evidenzbasierte Beratungs- und Fortbildungsangebote in den Bereichen Schulentwicklung, Qualitätsmanagement, Gesundheitsförderung und Prävention bei Lehrkräften und Schülerinnen und Schüler. Es steuert deren Durchführung an den Regionalstellen des ZSL durch entsprechende Beratergruppen.

  • Psychische Gesundheitsförderung für Lehrkräfte

Fachberaterinnen und Fachberater Arbeits- und Gesundheitsschutz, Fallbesprechungsgruppenleitungen sowie spezifisch qualifizierte Fortbildnerinnen und Fortbildner stehen Lehrkräften und Schulen für Maßnahmen der Gesundheitsförderung zur Verfügung.

  • Prävention und psycho-soziale Gesundheitsförderung für Schüler/innen

Präventionsbeauftragte unterstützen Schulen bei der zielgerichteten und nachhaltigen Umsetzung von Präventionskonzepten im Rahmen von „stark.stärker.WIR.“ mit Schwerpunkten auf der Sucht- und Gewaltprävention sowie Förderung der Selbstregulation und Resilienz.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.