09.10.2020

Start des Pilotprojekts „Textprofis“ zur Stärkung der Basiskompetenzen Lesen und Schreiben an Haupt- und Werkrealschulen

Das Kultusministerium Baden-Württemberg startet im Schuljahr 2020/2021 das Pilotprojekt „Textprofis“. Ziel ist, ein neues Förderkonzept zur Stärkung der Basiskompetenzen Lesen und Schreiben der Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 an Haupt- und Werkrealschulen zu erproben. Es geht dabei um eine gezielte Förderung der leistungsschwächeren Schülerinnen und Schüler.

Initiiert wurde das Förderkonzept gemeinsam vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) mit dem Mercator-Institut der Universität zu Köln.

Rund 60 Haupt- und Werkrealschulen werden das Förderkonzept testen, bevor es an allen Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Württemberg zum Einsatz kommen soll.

Ziel des Förderkonzepts

Beim Förderkonzept geht es um die Stärkung der Basiskompetenzen Lesen und Schreiben der Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 an den Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Württemberg. Die Ziele sind insbesondere:

  • besseres Leseverständnis,
  • höhere Leseflüssigkeit,
  • sichere Rechtschreibung,
  • höhere Schreibflüssigkeit,
  • erweiterter Wortschatz, 
  • bessere Textproduktion. 

Passende Materialien und geeignete Methoden sollen zudem die Motivation und das Durchhaltevermögen der Schülerinnen und Schüler fördern.

Lernmaterialien des Mercator-Instituts für eine systematische Förderung

Das Förderangebot soll in Form eines täglich zur selben Zeit stattfindenden 20-minütigen Lernbands organisiert werden. Hierfür stehen erprobte Lernmaterialien des Mercator-Instituts bereit, die für ihren Einsatz in Baden-Württemberg adaptiert wurden. Die Materialien orientieren sich an der Erlebniswelt der Schülerinnen und Schüler und bieten dadurch eine zusätzliche Motivation.

Zum Einsatz kommt auch ein digitaler Lesestift: Mit diesem lesen die Schülerinnen und Schüler in ihrem eigenen Tempo den Text, den sie zugleich über Kopfhörer hören können. Dies fördert laut Einschätzung von Fachleuten die Leseflüssigkeit zusätzlich.

Fachliche Begleitung und Evaluation des Pilotprojekts

Unterstützt werden die Lehrerinnen und Lehrer durch

  • qualifizierte Trainer des Mercator-Instituts sowie
  • Fachberaterinnen und Fachberater, die eigens für den Einsatz qualifiziert wurden.

Der Pilot wird fachlich beziehungsweise wissenschaftlich begleitet und evaluiert durch:

Das ZSL unterstützt zudem den praktischen Erfahrungsaustausch zwischen den beteiligten Schulen mit themenspezifischen Austauschangeboten.

Weiterführende Informationen

Pressemitteilung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg vom 08.10.2020

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.